DAS ENGAGEMENT VON TAKEDA ONCOLOGY

Obwohl Fortschritte in der Therapie des ALK+ NSCLC gemacht wurden, bleiben erworbene Resistenzen ein Risiko für das Fortschreiten der Erkrankung und die Kontrolle von Metastasen im ZNS.1

Forschungen zu neuen Therapieoptionen mit einer breiten Abdeckung von Resistenzmutationen sowie Wirksamkeit gegen Metastasen im gesamten Körper, einschließlich im Gehirn, sind demnach wichtig.2,3

Takeda Oncology möchte mit seiner Forschung einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, die Therapiesituation für Patienten mit ALK+ NSCLC nachhaltig zu verbessern und betroffenen Patienten wie auch ihren Angehörigen neue Hoffnung geben. Dafür setzen wir uns Tag für Tag ein.

1. Camidge DR, Doebele RC. Nat Rev Clin Oncol. 2012;9(5):268-277.
2. Toyokawa G, Seto T, Takenoyama M, Ichinose Y. Cancer Metastasis Rev. 2015;34(4):797-805.
3. Sullivan I, Planchard D. Ther Adv Med Oncol. 2016;8(1):32-47.