Was die Entfernung zwischen London und Paris mit dem Multiplen Myelom zu tun hat? Eine ganze Menge!

„Volle Kraft voraus gegen das Multiple Myelom!“

Auf dem Fahrrad von London nach Paris in vier Tagen. Klingt verrückt? Ist es vielleicht auch.

THE ULTIMATE RIDE EXPERIENCE ist jedoch nicht irgendein Radrennen. Es geht um viel mehr als nur die persönliche Herausforderung. Die Selbsthilfegruppe Myeloma UK hat zu dieser besonderen Challenge aufgerufen, um die Forschung im Bereich des Multiplen Myeloms, einer seltenen Erkrankung des Knochenmarks, voranzutreiben. Vom 25. bis 29. Mai 2017 werde ich – auf zwei Rädern – zur Unterstützung dieses Vorhabens gemeinsam mit dem 14-köpfigen Takeda Oncology-Team die rund 500 km in Angriff nehmen. Gemeinsam mit Betroffenen, Ärzten und weiteren Unterstützern geht es von der Metropole London bis in die französische Hauptstadt.

In persönlicher Mission

Für mich ist dieses Rennen eine Herzensangelegenheit. In meiner Funktion als Produktmanagerin bei Takeda Oncology ist das Multiple Myelom für mich ein täglich präsentes Thema. Die Folgen und Auswirkungen der Erkrankung sind für mich nicht abstrakt – durch den Austausch mit Patienten, Angehörigen und Ärzten ist die Erkrankung für mich persönlich geworden. 

1.800 Euro für Myeloma UK – und jede Menge Motivation 

Durch THE ULTIMATE RIDE EXPERIENCE möchte ich auch abseits meiner täglichen Arbeit dazu beitragen, mehr Aufmerksamkeit auf das Multiple Myelom als Erkrankung zu lenken, die Forschung voranzutreiben und Betroffene sowie Angehörige zu unterstützen. 

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Spendern, die dieses Vorhaben mit unterstützen – und gemeinsam 1.800 Euro für Myeloma UK zusammengetragen und mir so die Teilnahme an diesem besonderen Ereignis ermöglicht haben! Hintergrundinfos und die motivierenden Kommentare meiner Unterstützer gibt es auf der offiziellen Spendenplattform von Myeloma UK. Und auch jetzt noch freue ich mich über weitere Spender – denn jeder Euro kommt garantiert Patienten mit Multiplem Myelom zugute. 

Vorbereitung ist alles: Bike-Fitting und Trainingscamp

Mit so viel Motivation im Hintergrund bin ich bereit, alles zu geben! Es müssen aber auch Technik und Training stimmen. Mein Rad habe ich bei der Bike Academy Berlin anpassen und auch meinen Fahrstil auswerten lassen. Sitzposition und Sattel wurden angepasst, um möglichst ergonomische und damit optimale Voraussetzungen für das Rennen zu schaffen.

Auf dem Fahrrad sieht man mich nicht nur jeden Tag bei Wind und Wetter auf den Straßen Berlins auf dem Weg zur Arbeit und zurück – das erste professionelle Trainingscamps war erst kürzlich auf Mallorca. Nicht zuletzt, um auch mal ein paar Höhenmeter auf die Trainingsuhr zu bekommen – das ist in Berlin ja nicht so einfach. Doch auch in Mallorca war die längste Distanz mit 95 km noch weit vom zukünftigen Tagesziel von 130 km entfernt. Ich habe großen Respekt vor der Herausforderung, hoffe aber auch, dass mein Training neben der Arbeit ausreicht! Notfalls muss meine mentale Stärke meinem Körper bei den Strapazen behilflich sein. Als Trainingspartner wird derzeit übrigens jeder eingespannt, den ich in die Hände kriege – Freiwillige vor!

Live dabei sein

Was mich auf der Strecke erwartet, kann während der vier Tage des Rennens auf diesem Blog mitverfolgt werden. Von London geht es über Calais, über die Somme Region, Abbeville und Beauvais in das wunderschöne Paris, wo wir schließlich am Arc de Triomphe und Eiffelturm ins Ziel einfahren. Ich freue mich sehr auf die atemberaubende Frühlingslandschaft Frankreichs und bin gespannt wie unser Takeda Oncology-Team diese Challenge meistert.

Meine Motivation fühlt sich momentan grenzenlos an – ich freue mich darauf, alle Neugierigen auf diesem Wege an meinem persönlichen Abenteuer im Kampf gegen das Multiple Myelom teilhaben zu lassen. Ab dem 25. Mai 2017: an dieser Stelle!

Stay tuned! 

Ihre Katharina Geppert 

 

Hier geht's zum Blog

Zuletzt aktualisiert: 06.12.2017