Unsere Forschungspipeline

Unser Produkt-Portfolio zeichnet uns bereits heute als weltweit elftgrößtes Onkologie-Unternehmen aus. Entsprechend der uns selbst gestellten Maßgabe und unseres wesentlichen Antriebs, den Krebs zu heilen, streben wir in Zukunft mit unserer umfassenden Pipeline eine Spitzenposition an.

Als forschendes Gesundheitsunternehmen verfolgen wir eine konsequent auf Innovation ausgerichtete Strategie – und investieren nachhaltig in Forschung und Entwicklung, um auch weiterhin wegweisende Innovationen für Krebspatienten nach Deutschland zu bringen.

Die Onkologie ist einer der Kernbereiche unserer F&E-Aktivitäten: 35 Prozent des gesamten Forschungsaufkommen fließen allein in die onkologische Forschung.

Die weltweite Forschung und Entwicklung aller onkologischer Substanzen wird vom Takeda-Standort in Boston aus geleitet. Dort befindet sich die Firmenzentrale von Takeda Oncology, dem ehemaligen Sitz des führenden amerikanischen Unternehmens Millennium Pharmaceuticals, welches von Takeda 2008 übernommen wurde, um die Onkologie-Aktivitäten dauerhaft auszubauen.

Unsere Onkologie-Pipeline beinhaltet mehr als 15 Produktkandidaten mit Wirkstoffen in unterschiedlichen hämatologischen und onkologischen Indikationen aus Eigenentwicklungen und Kooperationen mit anderen Unternehmen wie Seattle Genetics oder Amgen.

Unser Anspruch an uns: Wir stellen Krebspatienten in Indikationen mit hohem medizinischem Bedarf wertvolle Medikamente zur Verfügung, die auf kreativen Denkansätzen, eigener Forschung und der Leidenschaft für die Entwicklung neuer Therapieansätze beruhen.