Wir sind Takeda Oncology, der Spezialbereich für Krebserkrankungen des Pharmaunternehmens Takeda mit Sitz in Berlin. Uns verbindet ein gemeinsamer Antrieb. Von unserem Engagement im Bereich der Forschung über den kontinuierlichen Dialog unserer Teams mit Ärzten und Fachpersonal bis zur Entwicklung innovativer Patientenangebote – alles dient einem Ziel:

Krebs zu heilen.

Impulse für Ihre Karriere: Die FidO-Webinare

Die selbstgesteckten Karriereziele mit Leidenschaft, Ausdauer und Mut verfolgen – dabei sollen die FidO-Webinare von Takeda Oncology Ärztinnen in allen Karrierestadien unterstützen. Nun stehen die Termine und konkreten Themen für die ersten beiden Webinare fest.


Prof. Dr. Gabriele Kaczmarczyk, u.a. 1. Vizepräsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes, zeigt im Webinar am 30. August 2018 auf „Wie schaffe ich es auch in der Onkologie an die Spitze?“.

Webinar am 27.9. „Was kann Selbsthilfe leisten?“

Die kostenfreien Webinar-Reihe für Patienten und Angehörige zum Thema „Unterstützung im Umgang mit Krebs“ in Zusammenarbeit mit Myelom Deutschland e.V. und LHRM e.V. geht ab Herbst 2018 weiter.


Sie haben ein vergangenes Webinar verpasst? Dann schauen Sie in unserer Mediathek vorbei, dort können Sie alle Webinare kostenlos ansehen. 
 

Takeda Oncology Forschungspreis NSCLC 2018

„Unser Antrieb: Innovationen fördern“ – unter diesem Motto rufen wir auf, herausragende Forschungsprojekte aus dem Bereich ALK+ NSCLC einzureichen. Ein hochkarätiges, wissenschaftliches Gremium, bestehend aus Professor Dr. med. Rudolf M. Huber (LMU Klinikum der Universität München), Professor Dr. med. Martin Reck (LungenClinic Grosshansdorf) und Professor Dr. med. Christian Witt (Charité Berlin), bewertet die eingereichten Projektideen. Die Preisträger dieses unabhängigen Forschungspreises werden im Rahmen des Takeda-Symposiums anlässlich des DGHO-Kongresses in Wien am 29.09.2018 verkündet.

„Talking Heads“

Aktuelle Einblicke in die Therapie des Multiplen Myeloms

Die Behandlung des Multiplen Myeloms befindet sich im Wandel. Hintergrund ist die Verfügbarkeit neuer Wirkstoffe und damit verbunden auch der Einsatz neuer Therapieregime. Mit neuen Optionen treten auch neue Fragestellungen auf. Mit einigen davon haben sich Prof. Xavier Leleu vom Hospital Huriez, Poitiers (Frankreich), Prof. Philippe Moreau vom Universitätsklinikum Nantes (Frankreich) und Dr. Parameswaran Hari vom Medical College of Wisconsin, Milwaukee (USA) auseinandergesetzt. Im Video stellen sie ihre Ergebnisse vor.

Unsere Forschungspipeline

Unser Produkt-Portfolio zeichnet uns bereits heute als weltweit elftgrößtes Onkologie-Unternehmen aus. Entsprechend der uns selbst gestellten Maßgabe und unseres wesentlichen Antriebs, den Krebs zu heilen, streben wir in Zukunft mit unserer umfassenden Pipeline eine Spitzenposition an.