sALCL

Beim systemischen anaplastischen großzelligen Lymphom (sALCL) vermehren sich – ähnlich wie beim Hodgkin Lymphom – weiße Blutzellen des lymphatischen Systems unkontrolliert. Im Gegensatz zum Hodgkin Lymphom vermehren sich jedoch nicht B-Zellen, sondern T-Zellen. Das sALCL gehört zu den so genannten Non-Hodgkin-Lymphomen und innerhalb dieser Gruppe zu den peripheren T-Zell-Lymphomen.

Diese peripheren T-Zell-Lymphome machen weltweit bis zu 10% aller neu diagnostizierten Non-Hodgkin-Lymphome aus. Das ALCL ist zwar sehr selten, gehört aber zu den häufigsten Formen peripherer T-Zell-Lymphome. Mit dem Alter steigt die Erkrankungswahrscheinlichkeit dieser Krebsart an  – nicht jedoch beim ALCL.1 

Anzeichen und Symptome

Die Patienten zeigen meist schmerzlose Schwellungen der Lymphknoten, aber auch Symptome außerhalb der Lymphknoten kommen vor. Typische Anzeichen sind zudem Fieber ohne erkennbare Ursache, Nachtschweiß und ungewollter Gewichtsverlust (so genannte B-Symptome), die aber auch bei anderen bösartigen Erkrankungen vorkommen.1

Chance auf Heilung

T-Zell-Lymphome sind allgemein recht aggressiv, das heißt die Krankheit schreitet ohne Behandlung rasch voran. Das sALCL zeichnet sich dadurch aus, dass es bei einigen Patienten sehr gut behandelbar ist und einen sehr großen Heilungserfolg hat, bei anderen Patienten aber häufig zu Rückfällen neigt.1 Doch selbst bei Rückfällen oder Therapieversagen gibt es seit einigen Jahren gute Chancen auf Heilung für die Patienten.

Um den Heilungsprozess zu fördern und die Lebensqualität zu verbessern, sind geeignete Bewältigungsstrategien sinnvoll. Hilfestellungen und Ansprechpartner dazu, Erfahrungen eines Patienten mit der Krankheit sowie Informationen zu den verfügbaren Therapieoptionen haben wir Ihnen in unserer Patientenbroschüre zusammengestellt.

Patientenratgeber Systemisches anaplastisches großzelliges Lymphom

  • Lichtblicke aus dem Leben eines Patienten
  • Informationen zu Therapieoptionen
  • Wissenswertes zu möglichen Nebenwirkungen
  • Tipps für Bewältigungsstrategien
  • Hilfreiche Adressen

 

Links zur Therapie