Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht psychische Belastungen bei Lungenkrebs

Die Diagnose Lungenkrebs kann bei Patienten und Angehörigen psychische Belastungen und verschiedene Ängste auslösen. Ängste, die für die Betroffenen manchmal nur schwer mit Worten zu beschreiben sind. Dazu können ein Gefühl von Hilflosigkeit, speziell bei Angehörigen, und Stigmatisierung aus der Gesellschaft kommen.

Barbara Baysal, Vorsitzende vom Bundesverband Selbsthilfe Lungenkrebs e.V., berichtet im Video aus ihrer Erfahrung über häufige Ängste und Belastungen von Betroffenen und wie die Selbsthilfe Patienten und Angehörige unterstützt.

Anlaufstellen und Angebote

Hilfs- und Unterstützungsangebote für Menschen mit Krebs und ihre Angehörigen

Eine Krebserkrankung verändert das Leben von Patientinnen, Patienten und auch von ihren Angehörigen. Die Krankheit kann körperliche und seelische Belastungen mit sich bringen oder auch sozialrechtliche Fragestellungen aufwerfen.

Ein Gespräch mit Fachleuten über die persönlichen Sorgen und Nöte kann daher ein erster wichtiger Schritt sein, sich helfen lassen. Erste Anlaufstellen können sein:

  • Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen
  • Ambulante Anlaufstellen und Ansprechpartner, wie
    • Psychosoziale Krebsberatungsstellen (bieten Patienten und Angehörigen in sämtlichen Phasen der Erkrankung und Behandlung professionelle, kostenfreie und vertrauliche psychoonkologische Unterstützung, Beratung, Begleitung und ggf. Vermittlung)
    • Hausarztpraxen (erste wichtige Anlaufstelle bei Sorgen und Ängsten), Fachärzte für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin
    • Psychoonkologische Ambulanzen
    • Onkologische Schwerpunktpraxen
  • Stationäre Einrichtungen, wie
    • Krankenhäuser (erste Ansprechpartner sind Ärzte und Pflegekräfte, bei Bedarf können sie weiteren Kontakt zu Fachabteilungen herstellen)
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • Sozialdienste in Kliniken

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Links für weitere Informationen und zu möglichen Angeboten:

Über uns

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen auf der Webseite von Takeda Oncology, mit der wir uns gezielt an Menschen mit Krebs und ihre Angehörigen richten möchten.

Takeda Oncology mit Sitz in Berlin ist ein Geschäftsbereich der Firma Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG und als Spezialbereich für Krebserkrankungen ein Teil von Takeda, dem größten Arzneimittelhersteller Japans. Der Onkologie widmen wir uns seit vielen Jahren mit besonderem und höchstem Engagement. Von der Erforschung bis zur Bereitstellung innovativer Therapien zur Behandlung von Krebserkrankungen dient alles einem Ziel – Krebs zu heilen. Der Patient steht dabei für uns stets im Mittelpunkt.

Daher liegt uns auch die weiterführende Unterstützung von Menschen mit Krebs und ihren Angehörigen sehr am Herzen. Dabei folgen wir konsequent unserem Anspruch: Unterstützen. Stärken. Helfen. Das bedeutet für uns konkret:

  • Wir unterstützen Patienten und Angehörige durch Informationen und Service-Angebote im Umgang mit der Erkrankung sowie Patientenorganisationen in ihrer Arbeit
  • Wir stärken Patienten und Angehörige durch die Bereitstellung von Informationen und Wissen zu ihrer Erkrankung
  • Wir helfen Patienten und Angehörige durch die Bereitstellung von praxisnahen Service-Angeboten